Werde Teil der Shapecrew Scuol

22.12.2014

Sonne, Schnee und Shredden – So stellt man sich den klassischen Alltag des Shapers vor. Natürlich treffen nicht (alle) diese Klischees genau zu und die Arbeit im Snowpark Scuol ist oft auch eine ziemliche Challenge – dennoch gibt es definitiv schlimmere Jobs als am Berg in atemberaubender Natur Snowparks zu bauen. Doch was wisst ihr wirklich über die Tätigkeiten eines Shapers? Wie wird man Shaper und was macht eigentlich ein Parkdesigner? Wenn euch diese Fragen auf der Seele brennen und ihr schon mal überlegt habt, selbst im Snowpark Scuol Hand anzulegen, dann gibt’s jetzt spannende News: Die neugegründete QParks Shape Academy supported by PistenBully ermöglicht jedem Schnee-begeisterten Shredhead den Einstieg in die Welt des Parkbauens!

 web Planai  18-12-2013  scenic  Roland Haschka QParks  8  web Scuol  11-01-2014  lifestyle  sb  Roland Haschka QParks  10  web Scuol  11-01-2014  action  sb  Marc Poasut  Roland Haschka QParks  2  web Scuol  11-01-2014  scenic  Roland Haschka QParks  19  web Scuol  11-01-2014  action  fs  Joerg Angeli  Roland Haschka QParks  66  web Scuol  11-01-2014  lifestyle  sb  Roland Haschka QParks  12  web Planai  18-12-2013  scenic  Roland Haschka QParks  7 AltaBadia BigK Lifestyle byPACO QParks 006 low

Mach deine Leidenschaft zum Beruf!

Wer hat nicht schon mal davon geträumt sein Hobby in eine Karriere zu verwandeln. Tja, leider oft nicht ganz so einfach. Aber es gibt auch Ausnahmen. Gemeinsam mit der Kässbohrer Geländefahrzeug AG hat sich QParks das Ziel gesetzt, allen Schnee- und Freestyle-begeisterten Ridern den Einstieg in die professionelle Snowpark-Betreuung nicht nur zur vereinfachen, sondern auch richtig attraktiv zu gestalten. Das Ergebnis: Die QParks Shape Academy supported by PistenBully – eine einzigartige Möglichkeit zu einer mehrjährigen und bezahlten Praxis-Ausbildung, die noch dazu richtig gute Aufstiegschancen bietet.

Am Berg, im Schnee – mit jeder Menge Freestyle!

 

Vom Shaper zum Parkdesigner – Wie funktioniert das?

„Der klassische Karriereweg beginnt bei uns als Shaper, wo neben den Basics erste Verantwortungsbereiche übertragen werden. Der nächste Schritt führt bereits auf die Teamleiterebene, wo als Headshaper die tägliche Arbeit der Crew am Berg koordiniert wird. Stimmt die Leistung, könnte man schon bald als Projektleiter seine eigene erste Anlage managen. Danach geht es entweder in einem der Ausbildungszentren an die Königsdisziplin, das Lenken eines PistenBullys, oder man springt gleich direkt auf den Thron des Parkdesigners“, beschreibt QParks die Stufen der Shape Academy Karriereleiter.


Werde Teil der Crew – Bewirb dich jetzt!

Eine Ausbildung im Snowpark, bezahlt und noch dazu mit fetten Aufstiegschancen – hört sich das für dich interessant an? Dann bewirb dich am besten gleich heute! Auf der brandneuen Website findest du alle Infos zur Ausbildung und zur Anmeldung. Das kurze Video, das wir für euch zusammengestellt haben, vermittelt euch einen bildgewaltigen Einblick in die Parkbau-Arbeit und stellt euch ein paar erfahrene Spezialisten vor.

Bewerben kann sich prinzipiell jeder, wichtige Kriterien sind dabei vor allem Motivation und Einsatzbereitschaft, nicht unbedingt die Länge des Lebenslaufs. Auch erste Shape-Erfahrungen sind nicht zwingend notwendig. Es geht um gelebte Leidenschaft zu Freestyle und Schnee. So tönt auch der Slogan von der Shape Academy Website:

„It’s not a job, it’s our passion!“

Mehr Infos:

www.shape-academy.com

www.qparks.com 

 

sa 981px 301px

Archiv


QParks